Kolumne zu Visionen

Liebe Münchnerinnen und Münchner,

mit der aktuell laufenden Sitzungswoche im Bundestag werden nicht nur die letzten Monate dieser Legislaturperiode eingeläutet, sondern auch der Wahlkampf. Obwohl es noch über fünf Monate bis zur Bundestagwahl sind, überbieten sich die ersten Parteien mit Wahlslogans und Versprechungen und treten in einen Überbietungswettbewerb für die Zeit nach der Pandemie ein. Aus Sicht der Oppositionsparteien ist das verständlich, um Aufmerksamkeit zu bekommen und zugleich Kritik an der Regierung zu üben. Als überzeugter Demokrat schätze ich diesen politischen Schlagabtausch und respektiere selbstverständlich andere politische Meinungen. Etwas irritierend finde ich jedoch das Verhalten der SPD-Führung, die keinen Tag ohne Kritik an der Bundesregierung verstreichen lässt, in der sie aber selber an entscheidenden Stellen sitzt. Es erstaunt mich bisweilen, mit welcher Härte der Finanzminister Beschlüsse der Regierung in Frage stellt, an denen er selbst beteiligt war. Es ist einerseits nachvollziehbar, dass sich die SPD von der Union im Hinblick auf die Wahl unterscheidbar machen will, dabei sollte sie aber andererseits ein gewisses Maß an Ehrlichkeit und Sachlichkeit bewahren. Ich bin überzeugt, dass die Wähler dieses wahltaktische Manöver durchschauen und entsprechend quittieren. Denn am Wahltag überzeugen keine Attacken auf den Gegner, sondern die Leistungen in der Vergangenheit und die besten Ideen für die Zukunft.

Visionen für München

Ich möchte meinen Wahlkampf daher mit Sachthemen und Visionen für den Münchner Norden und seine Bürgerinnen und Bürger führen. Die drei Bereiche Mobilität und Infrastruktur, Energie und Technologie sowie Wirtschaft und Bildung spielen dabei eine zentrale Rolle, denn dort werden die Grundlagen unseres Wohlstands gelegt. Wichtig ist mir aber, dass auch Sie Ihre Meinungen oder Visionen zu diesen und anderen Themen einfließen lassen können. Denn ich bin mir sicher, dass Sie, die Bürgerinnen und Bürger, viele spannende Ideen für unsere Stadt und unser Land haben. Diese sollten gehört und sichtbar werden! Daher werden wir in den nächsten Monaten Konzepte entwickeln, wie Sie Ihre Vision von München, Bayern, Deutschland oder Europa einbringen können unter dem Motto: München denkt vorwärts!

Wer sich bis dahin nicht gedulden kann…

sollte meine Homepage besuchen. Dort finden Sie alle Kontaktdaten und Sie können direkt einen Termin für eine meiner Online-Bürgersprechstunden vereinbaren.

Ihr Bernhard Loos

Visionen

Münchner Nordrundschau, 14.04.2021