Statement: Innovative Technik für effizienten Klimaschutz

Innovative Technik für effizienten Klimaschutz

Nachhaltigkeit ist das Thema einer modernen Wirtschaftspolitik. Doch was bedeutet
Nachhaltigkeit eigentlich? Für mich sind Lösungen dann nachhaltig, wenn sie langfristig
erfolgreich sind und kommende Generationen nicht einseitig belasten. Dies gilt natürlich für
die Ökologie, aber auch für die Ökonomie. In der aktuellen Diskussion allein verengt auf den
Klimawandel kommt dies oft zu kurz. Dabei müssen beide Punkte zusammen gedacht
werden, um die riesigen Herausforderung bewältigen zu können.

Zu den Fakten: Nur rund 2% der weltweiten CO2-Emissionen stammen aus Deutschland. Zum
Vergleich: Die Zahlen aus den USA mit rund 15% Beitrag, China mit rund 28% und die
Schwellenländern mit rund 26%, davon z.B. allein Indien mit 6%, sehen ganz anders aus. Es
wird dem globalen Klima wenig helfen, wenn Deutschland beim Klimaschutz allein
Sonderwege geht, dabei aber Gefahr läuft die Grundlagen seiner Industriebasis zu
beschädigen. Kein anderer Staat der Welt würde solche Lösungen als Blaupausen
übernehmen, die der eigenen Wirtschaft massive Schäden zufügen, egal wie
umweltfreundlich diese auch sind.  Das heißt natürlich nicht, dass Deutschland, weil es alleine
wenig bewirken kann, nichts gegen den Klimawandel unternehmen sollte. Wir müssen
vielmehr smarte technologische innovative Lösungen finden, die auch für andere Länder
attraktiv sind. Wie aber können diese Lösungen aussehen?

Zunächst, und das ist das wichtigste, muss die Entwicklung sauberer Technologien gefördert
werden. Dazu gehören beispielsweise die Entwicklung von synthetischen Kraftstoffen, denn
mit Batterien werden Flugzeuge keine Langstrecken fliegen können. Weiter ist eine moderne
Batteriezellenforschung zur Speicherung von Energie eine wichtige Voraussetzung für den
ökonomisch sinnvollen Einsatz von Elektroautos. Gerade bei der Elektromobilität darf
Deutschland mit seiner starken Automobilwirtschaft nicht den Anschluss verlieren. Großes
Potenzial für unser Land bietet auch die Wasserstofftechnologie. Sie eignet sich
hervorragend für den umweltfreundlichen Antrieb von Autos. Hier müssen wir verstärkt einen
Forschungsschwerpunkt setzen. Und mit Hilfe der Geothermie, also der Nutzung der
Erdwärme, können wir unsere CO2-Emissionen beim Heizen massiv senken. Die Liste ließe
sich noch weiter fortsetzen.

Solche Technologien sind geeignet, den Klimawandel effektiv zu bekämpfen. Denn je besser
die Technik entwickelt ist, desto wirtschaftlicher wird in der Regel auch ihr Einsatz.
Gleichzeitig wird Deutschland auch ökonomisch davon profitieren. So rechnet der Verband
Deutscher Maschinen- und Anlagenbau damit, dass allein im Bereich der
Wasserstofftechnologien bis 2050 in Deutschland 470 000 neue Arbeitsplätze entstehen
werden.  Wir müssen also an modernen technologisch innovativen Lösungen arbeiten, von
denen alle profitieren. Das war schon immer eine Stärke Deutschlands. Das ist wirklich
nachhaltig.