Bernhard Loos, MdB, ihr Abgeordneter für den Wahlkreis München-Nord

Liebe Münchnerinnen und Münchner,

seit der Bundestagwahl 2017 habe ich die Ehre und Verantwortung, den Wahlkreis München-Nord als Abgeordneter der CSU in Berlin vertreten zu dürfen. Als Vater von zwei Kindern, als Unternehmer und als überzeugter Christ, steht für mich in allen politischen Handlungen die nachhaltige Gestaltung der Zukunft im Mittelpunkt.

Mein Fokus liegt daher vor allem auf einer nachhaltigen Wirtschaftspolitik in einer sozialen Marktwirtschaft, um ein freies, sicheres und für die nächsten Generationen bewahrendes Leben zu führen. Denn nur eine funktionierende soziale Marktwirtschaft schafft Wohlstand und Gerechtigkeit.

Der Erhalt der Schöpfung und ökologische Fragestellungen sind für mich schon immer zentraler Bestandteil einer nachhaltigen Politik – wie auch die stetige Verbesserung unseres Bildungssystems. Ökonomie, Ökologie und der soziale Frieden sind immer zusammen zu denken und dürfen nicht gegeneinander ausspielt werden. Dafür setze ich mich für Sie ein!

Kontaktieren Sie mich jederzeit mit Ihren Anregungen, Wünschen oder Beschwerden auf meinen online-Kanälen. Oder besuchen Sie mich offline in meiner Bürgersprechstunde! Denn Politik für den Bürger braucht vor allem eins: den Dialog MIT dem Bürger!


Ihr Bernhard Loos, MdB

Interview

Termine

« April 2020 » loading...
M D M D F S S
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
Jun 05

Bürgersprechstunde

Juni 5 @ 16:00 - 18:00
Jun 26

Bürgersprechstunde

Juni 26 @ 16:00 - 18:00
Jul 10

Bürgersprechstunde

Juli 10 @ 16:00 - 18:00
Jul 17

Bürgersprechstunde

Juli 17 @ 16:00 - 18:00

Kontakt

Bürgersprechstunde

Newsletter

Wahlkreis

Facebook Beiträge

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

vor 6 Tagen

Bernhard Loos, MdB

Ich bin stolz auf die mutigen und schnellen Entscheidungen die wir im Bundestag zum Wohle unserer Bürger, für Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer getroffen haben. Es ist für eine schwierige Zeit für viele Menschen, aber ich sehe den großen Zusammenhalt und die gegenseitige Hilfe innerhalb der Bevölkerung.
#Solidaritätspaket #Corona
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Ich bin stolz auf die mutigen und schnellen Entscheidungen die wir im Bundestag zum Wohle unserer Bürger, für Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer getroffen haben. Es ist für eine schwierige Zeit für viele Menschen, aber ich sehe den großen Zusammenhalt und die gegenseitige Hilfe innerhalb der Bevölkerung.
#Solidaritätspaket #CoronaImage attachmentImage attachment

Auf Facebook kommentieren

Die Politik muss bei den Soforthilfen für Unternehmen nachbessern. Wie auch der Präsident des DSGV Helmut Schleweis einwirft werden nicht alle Unternehmen erreicht. Vor allem der Mittelstand nicht – der diese Hilfen am dringensten benötigt. Grund: Im Rahmen des Kreditprogramms der staatlichen Förderbank KfW könnten nur solche Unternehmen Darlehen erhalten, bei denen davon auszugehen sei, dass sie den Kredit innerhalb von fünf Jahren voraussichtlich auch zurückzahlen könnten - Bei vielen Branchen die von der Coronakrise besonders hart getroffen werden kann man das aktuell nicht…. Gastronomie, Hotels, Eventmanagement, Catering, Reiseveranstalter, Verkehr, Logistik wären somit nur schwer Kreditempfänger! Egal ob diese Unternehmen über ein funktionierendes Geschäftsmodell verfügen sie würden aktuell nichts bekommen! Entweder brauchen diese Unternehmen also andere Maßnahmen oder man müsste 100%ige Garantien für Kredite geben. Aktuell übernimmt aktuell „nur“ 80-90% Dies ist keine Kritik am Handeln der Politik sondern nur der Appell hier dringend nachzubessern. Wir wollen ALLEN gut durch die Krise helfen 😊 Danke für ihr bisher tolles Engagement und bitte gehen Sie die Themen an! Sie als Mitglied im Wirtschaftsausschuss können da vielleicht was bewegen. Lasst und zusammenstehen und bleibt gesund

vor 1 Woche

Bernhard Loos, MdB

Das Brandenburger Tor zu Zeiten der Corona-Pandemie. Wo sich sonst tausende Menschen aufhalten, ist es heute Mittag menschenleer. Wir als Abgeordnete können nicht zu Hause bleiben, denn es stehen Entscheidungen an, die uns durch die Krise führen sollen. Ob bei unserem Gesundheitswesen, kleinen, mittleren und großen Unternehmen, Mietern und Vermietern, bei Familien und Arbeitnehmern - an vielen Stellen müssen wir die Auswirkungen von Corona bekämpfen. Vielen Dank an alle Pflegerinnen und Pfleger, Ärzte, Apotheken, Verkäuferinnen und Verkäufer, unsere Polizei und alle anderen, die an vorderster Front stehen und unseren "Laden" unter schwierigsten Bedingungen am Laufen halten! Wir versuchen das Beste. Unterstützt uns dabei: Wenn möglich, bleibt daheim. Wenn nicht, haltet Abstand! ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Das Brandenburger Tor zu Zeiten der Corona-Pandemie. Wo sich sonst tausende Menschen aufhalten, ist es heute Mittag menschenleer. Wir als Abgeordnete können nicht zu Hause bleiben, denn es stehen Entscheidungen an, die uns durch die Krise führen sollen. Ob bei unserem Gesundheitswesen, kleinen, mittleren und großen Unternehmen, Mietern und Vermietern, bei Familien und Arbeitnehmern - an vielen Stellen müssen wir die Auswirkungen von Corona bekämpfen. Vielen Dank an alle Pflegerinnen und Pfleger, Ärzte, Apotheken, Verkäuferinnen und Verkäufer, unsere Polizei und alle anderen, die an vorderster Front stehen und unseren Laden unter schwierigsten Bedingungen am Laufen halten! Wir versuchen das Beste. Unterstützt uns dabei: Wenn möglich, bleibt daheim. Wenn nicht, haltet Abstand!

vor 4 Wochen

Bernhard Loos, MdB

Zur Kommunalwahl stehe ich an den Infoständen der CSU und unterstütze unsere Kandidaten bei den Veranstaltungen, wie heute beim Weißwurstfrühstück mit Kristina Frank. Wir wollen in der Bundespolitik effizient mit der Kommunalpolitik zusammenarbeiten. Auf geht's, die Wahl ist am 15.03.2020, wählen gehen und dabei an die CSU denken! ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Sehr gut.

Lieber Bernhard Loos, nach der Nockerberg Affäre, Absage der CSU Politiker wegen Covid 19, kann man aber nun wirklich nicht positiv an die CSU denken. OB Reiter brachte es auf den Punkt. Wie kann etwas für Politiker gefährlich sein, wenn es für normale Bürger nicht gefährlich ist? Er geht jedenfalls hin. Und Prediger Schaffrath hierzu treffend: Die (CSU) Kapitäne verlassen als erste das sinkende Schiff. Da kann man nur sagen: Heuchlerbande! www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/nockherberg-ob-reiter-kritisiert-corona-angst-der-...

Lieber Herr Bernhard Loos, ich gehe wählen und denke dabei an die CSU. Das bereitet mir allerdings nicht nur Kopfschmerzen, sondern macht mich sogar extrem wütend. Über 40 Jahre habe ich CSU gewählt, war 25 Jahre Mitglied, jetzt aber müsste ich mich verbiegen, denn die CSU ist auf Linkskurs und lernt nichts dazu. Nockerberg-Gate ist eine Lappalie, aber dass man ständig grünelt, um an der Macht zu bleiben, anstatt CSU Kernwerte zu vertreten ist für Stammwähler frustrierend. Dass jetzt z.B. Kinder als Eintrittsticket in die EU instrumentalisiert werden, anstatt die EU Grenzen dicht zu lassen, ist unbegreiflich. Dies wird wie Merkels Selfies 2015 wirken und die Wähler werden der CSU scharenweise zur AFD davonlaufen. Söder ist inzwischen wie Merkel 2.0, nur männlich. Alles tun, nur um an der Macht zu bleiben, schlimmer als Drehhofer. Ich wollte eigentlich Kristina Frank wählen, jetzt wird’s wohl Freie Wähler oder eine andere Alternative. Traurig, wie sich die CSU selbst zur Regionalpartei verzwergt. Ich wünschte mir, Kurz wäre Deutscher!

vor 4 Wochen

Bernhard Loos, MdB

Gespräch mit dem EU-Handeskommissar Phil Hogan in Brüssel zu den Fragen Mercosur, Brexit, Handelskonflikt USA/China, USA/EU, Green Deal, Stand Freihandelsabkommen ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Gespräch mit dem EU-Handeskommissar Phil Hogan in Brüssel zu den Fragen Mercosur, Brexit, Handelskonflikt USA/China, USA/EU, Green Deal, Stand Freihandelsabkommen
Mehr Beiträge anzeigen

YouTube Videos

Loos beim Neujahrsempfang Nymphenburg-Neuhausen